Menu Kategorien
+49(0) 6644 2080691
Mo,Mi,Fr 9:00-13:00
Versandfrei ab 250,- € (Deutschland)
 
    • Beschreibung
    • Bewertungen
    Ablauf:
    - Bitte legen Sie die entsprechenden Messerlänge in den Warenkorb
    - Notieren Sie mit Edding auf der Klinge aus welchem Stahl sie ist
    - Anschließend schicken Sie mir die Klingen und einen Ausdruck der Bestellbestätigung per DHL an uns (Adresse)
    - Ich schicke die gehärteten und angelassenen Klingen nach Geldeingang an Sie zurück
    - Alternativ ist auch eine Abholung nach vorheriger Terminabsprache möglich (Telefon 06644-2080691)

    WICHTIG!

    Rostfreie Stähle werden nach dem Härten mehrmals angelassen um das Restaustenit zu beseitigen. Eine Tiefkühlbehandlung bieten wir im Rahmen vom Härteservice nicht an!

    Wir härten alle Klingen in Hochleistungs-Härteöl. Die Klinge ist dadurch nach dem Härten nicht mehr blank und muss erneut überschliffen werden. Wir empfehlen vor dem Härten nur bis K150 zu schleifen und das Finish der Klinge nach dem Härten durchzuführen. Die Klingen sollten zum Härten nicht scharf sein, sondern an der Schneide eine Materialstärke von mindestens 0,4mm aufweisen! Andernfalls können beim Härten Wellen an der Schneide entstehen.

  • Bitte beachten Sie, dass die Klingen beim Härten eine extreme Gefügeveränderung durchmachen und sich hierbei alle Spannungen und Unregelmäßigkeiten im Stahlgefüge entladen. Im Klartext kann das in häufigen Fällen eine krumme Klinge, oder in seltenen Fällen eine zerbrochene Klinge bedeuten. Dies betrifft im Normalfall nur geschmiedete Klingen. Ich empfehle Ihnen daher DRINGEND bei geschmiedeten Klingen die Wärmebehandlung (Normalisieren, scharf normalisieren, spannungsarmglühen) vor dem Härten durchzuführen. Gerne übernehme ich diese wichtigen Arbeiten für Sie.
    Ungeschmiedete Klingen aus Flachmaterial sollten beim Schleifen nicht blau angelaufen sein. Andernfalls empfehle ich Ihnen, die Klingen vor dem Härten spannungsarm zu glühen um einen Härteverzug zu vermeiden.
  • Wir führen die Wärmebehandlung und das Härten bei jeder Klinge einzeln durch. Trotz größter Sorgfalt können wir grobe Fehler beim Schmieden (zu viel Hitze bei zu wenig Umformung) nicht komplett durch die Wärmebehandlung ausgleichen. In seltenen Fällen kann es daher trotz optimaler Wärmebehandlung zu verzogenen Klingen kommen.

    • Durchschnittliche Artikelbewertung:

      (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

      Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

      Beschreibung

      Ablauf:
      - Bitte legen Sie die entsprechenden Messerlänge in den Warenkorb
      - Notieren Sie mit Edding auf der Klinge aus welchem Stahl sie ist
      - Anschließend schicken Sie mir die Klingen und einen Ausdruck der Bestellbestätigung per DHL an uns (Adresse)
      - Ich schicke die gehärteten und angelassenen Klingen nach Geldeingang an Sie zurück
      - Alternativ ist auch eine Abholung nach vorheriger Terminabsprache möglich (Telefon 06644-2080691)

      WICHTIG!

      Rostfreie Stähle werden nach dem Härten mehrmals angelassen um das Restaustenit zu beseitigen. Eine Tiefkühlbehandlung bieten wir im Rahmen vom Härteservice nicht an!

      Wir härten alle Klingen in Hochleistungs-Härteöl. Die Klinge ist dadurch nach dem Härten nicht mehr blank und muss erneut überschliffen werden. Wir empfehlen vor dem Härten nur bis K150 zu schleifen und das Finish der Klinge nach dem Härten durchzuführen. Die Klingen sollten zum Härten nicht scharf sein, sondern an der Schneide eine Materialstärke von mindestens 0,4mm aufweisen! Andernfalls können beim Härten Wellen an der Schneide entstehen.

    • Bitte beachten Sie, dass die Klingen beim Härten eine extreme Gefügeveränderung durchmachen und sich hierbei alle Spannungen und Unregelmäßigkeiten im Stahlgefüge entladen. Im Klartext kann das in häufigen Fällen eine krumme Klinge, oder in seltenen Fällen eine zerbrochene Klinge bedeuten. Dies betrifft im Normalfall nur geschmiedete Klingen. Ich empfehle Ihnen daher DRINGEND bei geschmiedeten Klingen die Wärmebehandlung (Normalisieren, scharf normalisieren, spannungsarmglühen) vor dem Härten durchzuführen. Gerne übernehme ich diese wichtigen Arbeiten für Sie.
      Ungeschmiedete Klingen aus Flachmaterial sollten beim Schleifen nicht blau angelaufen sein. Andernfalls empfehle ich Ihnen, die Klingen vor dem Härten spannungsarm zu glühen um einen Härteverzug zu vermeiden.
    • Wir führen die Wärmebehandlung und das Härten bei jeder Klinge einzeln durch. Trotz größter Sorgfalt können wir grobe Fehler beim Schmieden (zu viel Hitze bei zu wenig Umformung) nicht komplett durch die Wärmebehandlung ausgleichen. In seltenen Fällen kann es daher trotz optimaler Wärmebehandlung zu verzogenen Klingen kommen.

    • Bewertungen

        Durchschnittliche Artikelbewertung:

        (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

        Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

        Härteservice

        bitte wählen
        • *
        ArtikelNr.: 402
        • 14,99 €
        • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (DHL Paket)
        • sofort verfügbar
        Wird geladen ...



        Kunden kauften dazu folgende Produkte