Zerstörer Carbonstahl / Micarta schwarz-rot / Lederscheide Schwarz
Artikelnummer: 2420

Zerstörer Carbonstahl / Micarta schwarz-rot / Lederscheide Schwarz

Artikelnummer: 2420
Produkt vergriffen

Lieferzeit in: 1-2 Wochen

349,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (DHL Paket)

Entwickelt in Zusammenarbeit mit dem bekannten Survivalspezialisten Stefan Hinkelmann (Survival Deutschland).
Produktdetails anzeigen

Der Zerstörer - Das Waldwerkzeug Nr. 1

Das universelle Waldwerkzeug für alle groben Aufgaben in der Natur. Entwickelt in Zusammenarbeit mit dem bekannten Survival-Spezialisten Stefan Hinkelmann von Survival Deutschland. Unser Zerstörer findet vor allem im Outdoorbereich seinen Einsatz. Das Messer ist extrem robust und eignet sich daher besonders für grobe Arbeiten wie zum Beispiel Spalten oder Hacken. Um das Messer möglichst vielzeitig nutzen zu können, variieren Sie am besten die Griffposition. Greifen Sie das Messer weit hinten mit Zeige-, Mittel- und Ringfinger und Sie haben eine längere Hebelwirkung und maximale Wucht beim Hacken. Alle fünf Finger am Griff sorgen bei schlechtem Wetter oder langem Arbeiten für optimale Rutschsicherheit. Vorne gehalten (mit dem Zeigefinger in der Fingermulde auf der Klinge) haben Sie eine perfekte Balance und können selbst feinste Feathersticks schnitzen. Mehr über unseren Zerstörer erfahren Sie hier unter folgendem YouTube-Link:  SURVIVAL Messer - Zerstörer

Produktdaten / Lieferumfang:
- Klingenstahl: Carbonstahl 1.2235 (nicht rostfrei)
- Härte: ca. 60 HRC
- Klingenfinish: satiniert (Maschinenfinish)
- Klingenlänge: ca. 16,5 cm
- Klingenhöhe: ca. 4,8 cm
- Rückenstärke: ca. 6,0 mm
- Grifflänge: ca. 14,0 cm
- Griff: Micarta schwarz-rot mit Rockfinish
- Mit Lederscheide
- Schärfekategorie B
- Inklusive Qualitätsgarantie

Materialien:
Seine hervorragenden Eigenschaften erhält der Zerstörer durch den extrem robusten und sehr schnitthaltigen Carbonstahl 1.2235 (nicht rostfrei). Die Klinge weist eine Härte von ca. 60 HRC Rockwell auf. Der Klingenschliff vereint den echten Scandischliff (ohne Microfase) mit einem robusten Flachschliff. Der Scandischliff sorgt für maximale Schärfe und Führigkeit. Die Klinge ist in der Lage, tiefer in das Holz einzudringen und mit nur einem Schlag können auch dicke Äste abgeschlagen werden. Der Messergriff ist aus dem sehr robusten und strapazierfähigen Verbundmaterial Micarta gefertigt und ist mit einem Rockfinish versehen, so dass das Messer eine sehr gute Griffigkeit hat. Die Griffschalen sind verklebt (damit keine Feuchtigkeit eintreten kann) und vernietet.

Pflegehinweis:
Da es sich bei dem Stahl um ein nicht rostfreies Material handelt, sollten einige Hinweise beachtet werden, um lange Freude an der Klinge zu haben. Das Messer sollte nicht über einen längeren Zeitraum Feuchtigkeit oder Säuren ausgesetzt werden. Es gehört auch NIEMALS in die Spülmaschine. Aggressive Reinigungszusätze und hohe Wassertemperatur würden der Klinge nur schaden. Nach Benutzung ist das Messer von Hand mit lauwarmen Wasser und mildem Spülmittel zu reinigen und danach gründlich abzutrocknen. Bei längerem Nichtgebrauch kann man die Klinge mit ein paar Tropfen säurefreiem Öl konservieren. Charakteristisch für Carbonstähle ist die sogenannte Patina. Sie bildet sich bereits nach kurzer Zeit. Das ist völlig normal und nicht schädlich für die Klinge. Im Gegenteil, sie schützt die Messerklinge sogar vor Rost.

Empfohlenes Zubehör:
- DMT 8" DUOSHARP HARDCOAT EXTRA-FINE / FINE INKL. HALTERUNG
- KLINGEN-ÖL 50 ML

Artikelnummer 2420
Artikelgewicht: 0,55 Kg
Abmessungen ca. ( Länge × Breite × Höhe ): 29,90 × 6,90 × 2,50 cm

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 2
5 von 5 Multitalent

Dieses Messer vereint die guten Eigenschaften eines Beils sowie einer Machete in einem Messer. Bei einem Gesamtgewicht mit Lederscheide von 681 gr. habe ich lange für mich überlegt ob es nicht einfach Sinn macht ein kleines Beil mit einem Messer zu kombinieren. Daraufhin habe ich mir ein kleines Hultafors zugelegt und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Es sollte nun doch der Zerstörer werden und bin nun mit der Wahl sehr zufrieden. Das Messer liegt für jede Handhabung ausgewogen in der Hand und man spürt sofort das es sehr gut durchdacht ist.
Die Schärfe ist beeindruckend und nutze es gerade mit viel Freude.
Vielen Dank an Stefan und natürlich dem Team von Schmiedglut!

., 13.12.2018
5 von 5 robust, scharf, schwer

Hab mir den Zerstörer geholt, da mir noch ein großes Messer gefehlt hatte, nachdem ich mein Bark River Bravo 1,5 verkauft hatte. Das Messer ist handwerklich gut gemacht, ebenso die Lederscheide. Ich hätte mir statt der Hammerschlagoptik auf dem Klingenrücken eine scharfe Kante gewünscht um z.B. feine Holzspäne abschaben zu können, das ist aber kein großes Ding; die Klinge hält das glaub ich auch aus. Die Optik ist gewöhnungsbedürftig, sieht aber sehr gut aus und das Messer ist wirklich durchdacht, keine Frage.

Das Messer wiegt 540 Gramm, mit Lederscheide 675 Gramm. Das ist natürlich schon mal ne Ansage. Vom Einsatz her kann man aber ein Beil ersetzen. Der Einsatzschwerpunkt liegt klar auf der Holzverarbeitung, das kann das Messer sehr gut. Holzscheite können auch ohne Schlagholz gespalten werden (mit geht natürlich auch). Habe ich gleich mal getestet und mir einen schönen Scheit mit ca. 11cm Durchmesser abgesägt und mit einem Schlag durchgehauen und dann klein gemacht. War überhaupt kein Problem und macht echt Spaß. Das Holz kann dann gleich mit dem Messer weiterverarbeitet werden, Rinde wegschnitzen, kleine Scheite machen, auch Feathersticks sind möglich, da die Schneide gut durchdacht ist. Der Skandischliff kommt mit Holz sehr gut klar. Im Prinzip braucht man für die Holzverarbeitung kein Zweitmesser, ausser vielleicht für sehr feine Schnitzarbeiten. Es ist eine Freude damit zu arbeiten. Entasten, batonen, hacken, anspitzen, aber auch auffächern, alles kein Problem mit dem Zerstörer.
Im Vergleich zu einem Beil hat er damit ein größeres Einsatzspektrum, da er auch die messertypischen Holzarbeiten viel besser erledigt. Für Feinarbeiten greift man in der Fingermulde und kann dann auch normale und feine Arbeiten erledigen. Klar ist natürlich auch, dass aufgrund der wuchtigen Klingengeometrie gewisse Grenzen in der Feinheit gesetzt sind. Aber dafür gibt es dann ja ein Zweitmesser etc..
Ich hätte mir noch gewünscht, dass die Fingermulde zur Schneide hin noch besser abgesichert wäre, habe mich hier gleich mal etwas geschnitten als ich nicht achtsam war. Werde da wohl etwas stumpfschleifen. Überhaupt ist das Messer sauscharf, hab mir beim Schleifen gleich noch fett in den Finger geschnitten, da muss man echt aufpassen.
Hatte nach einer heftigen Hackaktion (auch morsches Holz in Bodennähe) auch einen kleinen Chip, der aber einfach in 2 Minuten wieder rausgeschliffen werden konnte. War kein Aufwand.
Den Stahl kenne ich schon vom Sacki2 und sehe auch kein großes Problem im Rost. Muss ihn nur trocken halten. Wenn die Patina da ist, dann rostet da nicht viel, auch ohne Öl.

Fazit: Großes und schweres Messer für eher die harten Holzarbeiten, kann aber auch recht filigran. Macht riesig Spaß zum arbeiten und erweitert die Einsatzmöglichkeiten erheblich. Freu mich schon auf den weiteren Einsatz im Wald.

., 06.03.2019
Einträge gesamt: 2
Kontaktdaten


Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen

1